AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Seminare, Workshops, Vorträge und sonstige Veranstaltungen Begriffsdefinition:

Das Unternehmen mpuberatung-lahntal (Myriam Vack), geschäftsansässig Am Denkmal 6 in 35094 Lahntal-Sarnau veranstaltet Seminare, Workshops und Vorträge und wird zur besseren Verständlichkeit im Weiteren als der Veranstalter bezeichnet. Als Auftraggeber ist hier der Vertragspartner gemeint, der den Veranstalter beauftragt hat. Als Teilnehmer kann der Auftraggeber auch andere Personen benennen.

Anmeldung / Zustandekommen eines Vertrages:

Die Anmeldung erfolgt schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) durch den Auftraggeber beim Veranstalter unter der o.g. Anschrift. Der Vertrag kommt mit der Anmeldebestätigung durch den Veranstalter zustande. Mit der Anmeldung erkennt der Auftraggeber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

Zahlungsbedingungen:

Der Auftraggeber erhält vom Veranstalter mit Anmeldebestätigung eine Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist, soweit nicht anders vereinbart, umgehend fällig und ohne Abzug zahlbar. Erst nach Zahlungseingang ist der Platz für den angemeldeten Teilnehmer verbindlich reserviert. Kann die Veranstaltung nicht durchgeführt werden, werden erhaltene Gelder unverzüglich zurückgezahlt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt.

Rücktritt und Kündigung

Der Auftraggeber kann den Vertrag innerhalb von zwei Wochen nach Abschluss ohne Angabe von Gründen kündigen. Danach ist eine Kündigung dieses Vertrages aus wichtigem Grund möglich. Ein wichtiger Grund liegt etwa dann vor, wenn der Teilnehmer so schwer erkrankt ist, dass ihm die Teilnahme nicht möglich ist. Der Veranstalter wird ihm dann lediglich den entstandenen Schaden, maximal jedoch 50% der Seminargebühr berechnen. Liegt kein wichtiger Grund vor, erscheint der Teilnehmer nicht zur Veranstaltung oder verlässt diese vorzeitig, steht dem Veranstalter die volle Seminargebühr zu.

Haftung / Eigenschaft der Veranstaltung:

Der Veranstalter ist bemüht, sorgfältig auf die Richtigkeit der vermittelten Inhalte zu achten. Allerdings sind alle Veranstaltungen des Veranstalters lediglich als Anstoß zum Selbststudium zu verstehen. Somit hat der Teilnehmer selbst die Aufgabe, die vermittelten Inhalte zu vertiefen und auf deren Richtigkeit zu überprüfen. Eine Haftung für die Richtigkeit der vermittelten Inhalte oder deren Verständnis wird vom Veranstalter nicht übernommen. Sämtliche Veranstaltungen des Veranstalters finden außerhalb des Rahmens der Heilkunde statt. Es findet keine Rechtsberatung und auch keine Steuerberatung statt. Außerdem wird keine Haftung für Effekte oder Erfolge, etwa das bestehen von Prüfungen oder etwaige wirtschaftliche Erfolge, vom Veranstalter übernommen.

Absage / Änderung:

Der Veranstalter ist berechtigt, die Veranstaltung abzusagen, wenn eine festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, bzw. durch Rücktritte unterschritten wird, der Dozent erkrankt oder aus sonstigem, wichtigen Grund nicht in der Lage ist, die Veranstaltung durchzuführen. Er wird sich in diesem Fall bemühen, den Auftraggeber umgehend zu informieren. Bereits gezahlte Entgelte werden zurückgezahlt. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche des Auftraggebers und/oder der Teilnehmers, insbesondere Ersatz von Reisekosten oder Arbeitsausfall, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit Seitens des Auftraggebers vorliegt, ausgeschlossen. Der Veranstalter behält sich vor, den Ablauf und gegebenenfalls den Veranstaltungsort zu wechseln, soweit dies dem Teilnehmer zumutbar ist. Der Auftraggeber kann daraus keine Ansprüche, zum Beispiel auf Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Entgeltes, ableiten.

Berechtigte Teilnehmer:

Falls andere Personen als der Auftraggeber an der Veranstaltung teilnehmen sollen, wird der Auftraggeber dies dem Veranstalter bei Anmeldung mitteilen. Nur angemeldete Personen haben Zutritt zum Veranstaltungsort. Bitte berücksichtigen Sie dies auch gegebenenfalls für eventuelle Begleitpersonen. Der Veranstalter bittet hierfür um Verständnis.

Haus- und Weisungsrecht / Ausschluss von der Veranstaltung:

Der Teilnehmer wird die Weisungen des Veranstalters oder dessen Beauftragten befolgen. Verweigert der Teilnehmer dies, behält sich der Veranstalter vor, ihn notfalls von der Veranstaltung auszuschließen. Davon wird der Veranstalter zum Schutz der Interessen anderer Teilnehmer insbesondere dann Gebrauch machen, wenn er den Ablauf der Veranstaltung durch diesen Teilnehmer gestört sieht. Der Auftraggeber kann daraus keine Ansprüche, zum Beispiel auf Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Entgeltes, ableiten.

Datenschutz / Datenspeicherung:

Die Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Vertragspartners erfolgt unter Beachtung des BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) durch den Veranstalter. Die vom Auftraggeber übermittelten Daten (Vorname, Nachname, Firmennamen, Anschriften, Telefonnummern, E-Mail-Adressen etc.) werden zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und Werbezwecke gespeichert. Sie können der Verwendung ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit widersprechen.

Urheberrecht:

Die bei unseren offenen Seminaren ausgegebenen Teilnehmerunterlagen, Arbeitsblätter und Kursdokumentationen (Fotoprotokoll) unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne schriftliche Einwilligung fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt bzw. an Dritte weitergegeben werden. Die vollständige oder teilweise Aufzeichnung oder Übermittlung mit elektronischen Medien (Diktiergerät, Handy, Kamera, etc.) ist, sofern vorher keine abweichende Vereinbarung schriftlich getroffen wurde, für beide Seiten ausdrücklich untersagt.

Widerrufsbelehrung:

Der Auftraggeber kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen per Brief, Fax oder E-Mail widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: mpuberatung-lahntal – Myriam Vack – Am Denkmal 6 in 35094 Lahntal-Sarnau. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggfs. gezogene Nutzungen herauszugeben. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Veranstalter mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Auftraggebers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen oder der Auftraggeber dies selbst veranlasst hat. Der Auftraggeber stimmt hiermit der Leistungserbringung zu dem Termin zu, der im Programm genannt ist. Ende der Widerrufsbelehrung.

Salvatorische Klausel:

Sollte eine oder mehrere dieser Bedingungen unwirksam sein, wird dadurch der übrige Inhalt dieser Bedingungen nicht beeinträchtigt. Vielmehr sind die Parteien darüber einig, ersatzweise die Formulierung zu wählen, die der unwirksam gewordenen Bedingung am nächsten kommt. Gerichtsstand ist, sofern keine gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen oder etwas anderes vereinbart ist, Lahntal-Sarnau.

Stand Juni 2016

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Was sind Cookies?

Die Internetseite verwendet teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen